Spielberichte / Ergebnisse


Zum Spielbericht auf Resultat klicken

Suche


Go Suche

Trainingslager in Alicante vom 15.02.2008 bis 23.02.2008 

1. Mannschaft
Trainingslager in Alicante vom 15.02.2008 bis 23.02.2008

Freitag, 15.02.2008: Nach ca. 2 std. Flugzeit landeten wir in Alicante wo wir gleich mit einem Car zu unserem Hotel gefahren wurden.
Wir bezogen unsere Zimmer und verabredeten uns gleich für das erste gemeinsame Nachtessen.
Danach wurde noch kurz eine Erkundungstour unternommen und dann ging es bald zur Nachtruhe über. Durch die vergangenen schlechten Wetterverhältnisse, waren viele Rasenplätze geschlossen worden, somit unserer Kunstrasen sehr ausgelastet war und wir am Morgen sehr früh aufstehen mussten.

Samstag, 16.02.2008: Um 07.30 Uhr hiess es: Alle zum Frühstück und gleich danach ab zur ersten Trainingseinheit um 08.30 Uhr.
Unter der Leitung von Mister Montalbano und Casamento wurde allen gleich klar, warum wir nach Spanien gereist waren.
Die erste Einheit verlangt gleich alles ab. Über Ballstaffeten mit Abschluss, viel Laufbereitschaft, Tempo, Technik und vieles mehr wurde der sehr gute Kunstrasen gleich unter die Lupe genommen. Wir freuen uns jetzt schon so einen Platz in Hinwil zu haben......
Um 13.00 Uhr hiess es wieder Mittagessen und danach kam schon der erste der zwei Nachzügler, Farina Flavio, an.
Am Nachmittag hiess es: Laufschuhe montieren und ab Richtung Strand! Im Sand wurden viele Läufe gemacht um auch die Stabilisation zu trainieren neben der Kondition. Danach nur noch ca. 200 x die Bauchmuskulatur trainiert, damit auch die Badesaison bald kommen konnte.
Um 20 Uhr wurde gemeinsam zu Nacht gegessen und danach konnten auch die Party-Hengste ihre Stärken ausspielen. Auch da sah man die Vorschritte im Bereich Kondition und Stehvermögen...

Sonntag, 17.02.2008: Wieder hiess es früh raus. Beim 7.00 Uhr Frühstück, sah man die kurze Nacht schon an doch beim Training um 08.30 wurde gleich wieder sehr hart gearbeitet. Dieses Training wurde mit einem ½ h Spiel abgeschlossen, wobei die Truppe von Montalbano teilweise einen begeisterten Fussball zeigte.
Aber der eine oder andere Spieler hatte sich geschont, weil am Abend ein erstes FS gegen die A-Meistertruppe von Kickers Luzern anstand.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen, verhängte der Mister eine Zimmerruhe bis 17 Uhr.
Die Besammlung zum Spiel um 19.45 den dieses Spiel begann um 20.30 Uhr.
Das erste Spiel endete mit einem 1:1. Es war ein sehr schnelles und Phasenweise sehr gutes Spiel, wobei vor allem die Jungen Spieler (Simon Copat und Valon Jonuzi beide 16Jahre) sowie Rückkehrer Maurizio Puzzo eine sehr starke Leistung zeigten.
Nach dem Nachtessen zeigte sich bei dem Spieler die Strapazen des Spiels und der letzten Nacht und nur deswegen verabschiedeten sich viele Spieler Richtung Zimmer.

Montag, 18.02.2008: Wieder hiess es früh raus. Frühstück um 08.00 Uhr. Die Trainingseinheit begann um 09.00 Uhr. Es wurde gut ausgelaufen und danach fand ein lockeres Spiel statt. Wo das Team Casamento leider gegen den Team Montalbano leider wieder einmal verlor.
Nach dem Mittagessen um 13.00 Uhr fand die 2 Einheit an diesem Tag um 15.00 Uhr statt. In dieser Einheit wurden die vierer Abwehrketten in seine Bewegungsabläufe geschult und die Stürmer konnten ihre Torgefährlichkeit trainieren.
Endlich konnte auch Dario Freuler das Training aufnehmen, da er mit einer kleinen Verletzung ins Lager gereist war. Leider konnte Gazmend Osmani das Training die ganze Woche nur sporadisch mitmachen. Er wird noch länger an seiner Adduktorenverletzung haben.
Nach dem Training fanden die ersten Einzelgespräche mit dem Trainerduo und danach wurde wieder gemeinsam zu Nacht gegessen.
Der Abend konnte danach frei gestaltet werden, weil der nächste Termin erst zum Mittagessen um 13.00 Uhr feststand.

Dienstag 19.02.2008: Das Morgenessen war freiwillig und deswegen erschienen nur wenige Spieler. Die meisten Spieler gönnten sich einen guten Schlaf bis zum Mittagessen.
Zum gemeinsamen Mittagessen, nach Vorgabe von Mister Montalbano: Wenig Teigwaren mit Tomatensauce oder Pouletschnitzel mit Salat und Früchte.
Dies weil uns am Nachmittag um 15.45 Uhr bereits das nächste FS erwartete.
Gegen die AC Rossoneri aus Sissach zeige unsere Mannschaft nach dem 0:0 Pausenresultat eine Leistungssteigerung und konnte die 3.Liga Mannschaft aus dem Baslerland gleich mit 5:1 bezwingen. 3 Tore von Puzzo, 1 Tor von Azzato und 1 sensationelles Tor von unserem Ballzauberer Flamur Gashi und mit Ege Patrick einen Torwart der gleich 2 Penaltys hält waren die Highlits dieses Spiels.
Heute reiste mit Alex Baur auch der zweite Nachzügler nach. Endlich war die Trainingslagertruppe vollständig.
Das beim Nachtessen die Stimmung bereits super war ist ja klar nach so einem Spiel, aber diese Stimmung wurde dann noch zum explodieren gebracht.
Bis um 24 Uhr wurde noch die reichhaltige Bar geplündert und danach begab sich die ganze Mannschaft, mit einem Cocktail in der Hand, Richtung Zimmer von Patrick Ege. Mit einem lauten und musikalisch sehr gut eingestimmten „Happy Birthsday „ wurden sämtliche Zimmergenossen gleich mit aufgeweckt. Ja Patrick wurde ganze 19 Jahre jung und die ganze Truppe gratulierte. Danach ging's gleich wieder ab zur Bar....natürlich mit Patrick wo weiter gefeiert wurde.
Um die Strapazen des Trainings gut zu verarbeiten entschieden sich noch einige Spieler zur Morgenstunde noch auszulaufen. Gewissen Gerüchten nach, ging dieser Spaziergang Richtung Nachtleben, aber diese Gerüchte kann die Redaktion nicht bestätigen.

Mittwoch, 20.02.2008 Am Morgenessen um 08.00 Uhr sah man die Strapazen in den Gesichtern der Spieler schon an.
Auch hatte Urs Hatt, obwohl er am Vortag als einziger den Pool sprang und von den vielen Studentinnen gleich mit einem tosenden Applaus honoriert wurde, mühe mit seinem Magen. Er entschied sich für die nächsten 2 Tage nichts zu Essen und zog es auch durch.
Die Mannschaft hatte wieder ein Auslaufen und danach wurde gleich wieder mit Sprints über 100 m an dem Stehvermögen trainiert.
Danach wieder das obligate Spiel das diesmal mit einem Penaltyschiessen beendet wurde. Unser Geburtstagskind zeigte sich wieder als Penaltykiller und hielt den entscheidenden Penalty von Giallongo Saverio halten.
Die 2. Einheit wurde getrennt absolviert nach dem Mittagessen. Während Mister Montalbano wieder mit der 4-Abwehrkette beschäftigt war, waren die Offensivspieler mit Mister Casamento mit Flügelspiel und Abschluss am Werk.
Ein Brasil-Spiel, das sehr intensiv war, beendete diese Einheit für Heute.

Donnerstag, 21.02.2008 Die ersten Trainigsabwesenheiten waren leider zu bekunden. Mit Patrick und Gazmend, blieben gleich 2 Spieler, wegen Übelkeit im Bett.
Das Training war sehr auf Konzentration basiert. Auch musste man bereits wieder Angst haben, dass sich Spieler einen Sonnenbrand holten, da sie nur herum standen. Die Bewegungen waren nicht mehr so rund und agil, wie auch schon. Die letzte Nacht hatte klar seine Spuren hinterlassen.
Nach dem Training verkündete Sportchef Limata, dass er sich gegen den Willen von Mister Montalbano durchgesetzt hatte, und der ganzen Mannschaft den Nachmittag Frei gab.
Nach dem Mittagessen hiess es Schoppen. Wir fuhren mit dem öffentlichen Verkehrsmittel nach Benidorm und schauten uns nach Souvenirs um.
Die Trainer und der Sportchef liessen eine Mütze für Urs Hatt machen, als kleines Dankeschön für den Aufwand, den Urs für diese Mannschaft macht.
Was sich aber danach herausstellte, liessen auch die Spieler eine Mütze mit dem Künstlername von Urs „JACK" machen. Eine sehr schöne Geste um einmal Danke zu sagen.
Auch das Nachtessen war frei, weil uns am letzten Lagertag, ein letzter Leckerbissen erwartete.

Freitag, 22.02.2008 Morgenessen um 09.00 Uhr und um 13.00 Uhr wurden wir von einem Car abgeholt um nach Calpe zu fahren.
Dort erwarteten uns ein wunderschönes Stadion und ein Turnier mit 2 weiteren Mannschaften.
Je eine Halbzeit wurde gegen Wädenswil (2. Liga interregional) und Wiedikon (A-Meisterklasse) gespielt.
Das erste Spiel gegen Wädi wurde trotzt guten Torgelegenheit, leider mit 0:1 verloren und beim Spiel gegen Wiedikon, wurde die Zuschauer mit einem 4:0 wieder gut gestimmt. Casamento mit einem Penalty, 2 x Azzato und ein Kopfballtor von Giallongo waren die Schützen. So konnte unsere Truppe dieses Turnier für sich entscheiden weil Wädi gegen Wiedikon nur 0:0 spielten. GRATULATION

Die Rückfahrt zum Hotel wurde vom Sportchef genützt um via Mikrophon sich nochmals an alle Spieler und dem Trainerduo zu bedanken und danach meldeten sich gleich noch weitere Spieler ans Mikrophon um ihre Meinung zur Trainingswoche zu sagen. Die Stimmung kochte noch mehr an, als sich die Trainer entscheiden, im Hotel 2 Champagnerflaschen zu spendieren. Es wurde angestossen, gesungen und gefeiert was das Zeug hielt. Und nach dem Essen wurde von Captain Casamento gleich noch der nächste Termin bekannt gegeben.
Im Penelope (Tanzlokal in Benidorm) um 23.30 Uhr, hiess es und auch hier kam niemand zu spät. So konnte die Truppe auch noch den letzen Abend voll geniessen und ausgiebig feiern.


Fazit:
Ein gutes Trainingslager ist zu Ende gegangen. Obwohl die Organisation von diesem Lager nicht gerade etwas Schönes für mich war, ist das Resultat noch schöner. Das Team verhielt sich sehr professionell. Die Disziplin und das Verhalten von jedem Spieler haben mich sehr gut gefallen.
Wir hatten gleich 4 Spieler unter 18 Jahren dabei und diese Spieler haben sehr gut gearbeitet und lassen uns auf eine gute Zukunft hoffen.
Die Trainingseinheiten und der Leitung von Mister Montalbano, wurden sehr intensiv gehalten und das Team wurde von Ihnen in gewohnter professioneller Art und Weise geführt.

Die Stimmung im ganzen Team war nie schlecht. Keine einzige Meinungsverschiedenheit in einer ganzen Woche, hatte ich bis anhin noch nie erlebt.
Ich hoffe die Truppe kann diese Stimmung mitnehmen.

Limata Antonio