Spielberichte / Ergebnisse


Zum Spielbericht auf Resultat klicken

Suche


Go Suche

Abschlussbericht von Claudio Petroni

Das Trainingslager auf dem Areal des Champions-Park in Freudenstadt war ein voller Erfolg, dies kann nun, nachdem wir wieder mit allen wohlbehalten zurück sind zu 100% bestätigt werden.

Am Montagmorgen ging es kurz vor acht los. Alle waren gespannt, war es doch für die E-Junioren Ihr allererstes Trainingslager überhaupt und für die meisten auch das ersten Mal, dass sie ohne Eltern von zu Hause weg sind. Ein bisschen Wehmut- vor allem bei den Mamis- war durchaus spürbar, als wir mit Paul, dem Fahrer des Hüssercars,  in dieses Abenteuer starteten. Die Fahrt verlief problemlos und nach einem kurzen Halt sind wir dann kurz nach elf in Freudenstadt angekommen. Das Wetter war besser als erwartet, was sich für die ganze Woche sagen lässt. Zimmerbezug, Mittagessen und dann raus zum ersten Training. Leider stand uns wegen der starken Regenfälle vom Wochenende kein Rasenplatz zur Verfügung, weil wir aber alleine auf der Anlage waren, können wir uns dennoch nicht über die Infrastruktur  beklagen. Neben dem Hauptplatz standen uns noch ein D-Feld sowie zwei verschieden grosse Bandenfelder, alle mit Kunstrasen ausgelegt, zur Verfügung.

Das wie eingangs erwähnte, trockene Wetter hat uns natürlich geholfen, so dass wir die geplanten  Trainingsinhalte während der ganzen Woche beinahe vollkommen umsetzen konnten. Neben einer perfekten Infrastruktur im und ums Haus die wir uneingeschränkt nutzen konnten, war auch das uns zur Verfügung gestellte Trainingsmaterial einwandfrei.

Am Montagabend wurde vor allem Haus und Umgebung erkundet, ein Aldi mit allerlei (un-) gesundem war ganz in der Nähe was einen ersten Einkauf der dringend benötigten Gummibärchen, Schoggi, Chips und Cola nach sich zog. Obwohl nun im Schlaraffenland angekommen, gingen die Junioren durchaus ansprechend damit um, so dass die vom Haus eingeplanten und äusserst schmackhaften Mahlzeiten nie ausgelassen wurden.

Das DFB-Pokal Halbfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am Dienstagabend haben dann die meisten gemeinsam mit den C-Junioren und den Trainern in der Lounge angeschaut. Auf 2 grossen Flachbildfernsehern, in gemütlicher Atmosphäre wurde mitgelitten, gehofft und mit Sprüchen nicht zurückgehalten. Als es dann aber in die Verlängerung ging mussten die E-Junioren zu Bett was auch mit wenig Wiederstand akzeptiert wurde, schliesslich lag ein anstrengender Tag hinter- und weitere vor uns.

Der Hallenbadbesuch am Mittwochabend und der Stadtbummel am Donnerstagnachmittag waren die nächsten Highlights die ausser engagierten und intensiven Trainings auf dem Programm standen. Die Wahl des Mannschaftskapitäns sowie ein Tischfussballturnier am Donnerstagabend waren dann die letzten Events dieses wirklich voll und ganz gelungen Trainingslagers.

Nachdem ich nun schon etliche Trainingslager mit älteren Junioren durchgeführt hatte, war dies auch für mich eine neue, in jeder Hinsicht positive Erfahrung. Einsatzwille, Freude am Sport, Interesse an neuem und der Umgang unter einander war vorbildlich und hat mich wahnsinnig gefreut. Organisation und Durchführung eines solchen Events ist nicht zu unterschätzen, ganz zu schweige von der Verantwortung für die Spieler die zu tragen war. Wenn dann alles reibungslos klappt und von den Spielern und Eltern derart positive Rückmeldungen kommen, kann man sagen „es hat sich auf der ganzen Linie gelohnt“.

Mein Dank geht an dieser Stelle an den FC Hinwil sowie dessen Supportervereinigung die uns den Transfer mit Hüssercar durch einen namhaften Betrag ermöglichte. Ebenfalls gilt mein grosser Dank Alfons Dietrich der tatkräftig bei der Durchführung mithalf sowie meinem  Co-Trainer Petrit Dellova, der es sich ebenso wie der Co-Trainer der C-Junioren Stefan Blöchlinger, nicht nehmen liess mit dabei zu sein und dafür einen Teil Ihrer Ferien zu investieren.

Wir alle hoffen, den jungen Nachwuchsfussballern eine Erinnerung geschenkt zu haben die sie noch in vielen Jahren mit sich tragen und sich stets mit Freude an diese Woche im sinnigen Ort Freudenstadt erinnern.

Claudio Petroni- Trainer Junioren Ea