Spielberichte / Ergebnisse


Zum Spielbericht auf Resultat klicken

Suche


Go Suche

Peter Giger übernimmt die 1. Mannschaft als Trainer

In sportlicher Hinsicht jedoch lief es für den FC Hinwil nicht nach Plan: Die erste Mannschaft in der dritten Liga und der FC Hinwil 2a in der vierten Ligaüberwintern auf einem Abstiegsplatz. Der FC Hinwil 2b (4. Liga) stehe etwas besser da und sei «dank dem Rückzug von FC Tössfeld 2b aus dem Meisterschaftsbetrieb wenigstens schon gerettet», so der Verein. Erklärungsansätze für das schlechte Abschneiden sucht der FC noch vergeblich. Als einzigen Punkt führt er die fehlende Spieleranzahl an.
Das Fanionteam aus der Misere ziehen soll in der kommenden Saison Peter Giger, den der Verein als neuen Trainer engagiert hat.

Junioren top
Positives hat der FC Hinwil von den A-Junioren zu berichten: Die Arbeit, die seit 1,5 Jahren gemacht werde, zahle sich langsam aus. Einige der Spieler haben in der Vorrunde die Vorbereitung und teilweise Spiele mit der ersten Mannschaft ausgetragen. Die Mannschaft habe menschlich und sportlich grosse Fortschritte gemacht. Das Kader sei zwar noch etwas klein, aber der Verein sei zuversichtlich für die Zukunft.
Insgesamt zählt die Juniorenabteilung über 220 Kinder und Jugendliche, die in 13 Mannschaften eingeteilt sind. Aus sportlicher Sicht geglänzt hätten neben den A- die Da-, Db- und Ea-Junioren. Diese Mannschaften hätten ihre jeweilige Meisterschaft auf dem ersten oder zweiten Platz abgeschlossen und werden deshalb in der Rückrunde eine Stufe höher auf die Jagd nach Toren und Punkten gehen.
Quelle: ZO (Link zu PDF Artikel)